Sonntag, 17. Mai 2015

Vatertag bei schönem Wetter am Gemeindehaus ein voller Erfolg

Am 14.05. stand die traditionelle Vatertagsveranstaltung in Wachenbuchen organisiert von der FTW und dem Gesangsverein Vorwärts auf dem Programm. Bereits seit 2014 wird der Vatertag wetterunabhängig am Gemeindezentrum Wachenbuchen zelebriert. Der Wetter spielte allerdings mit und so blieb die wetterfeste Unterkunft leer. Dafür war der Platz rund um das Zentrum gut gefüllt. Bei herrlichem Sonnenschein strömten die Besucher ans Gemeindezentrum und schon früh am Mittag waren die Bänke voll besetzt.


Das Blasorchester Wachenbuchen brachte dann noch die richtige Musik mit und so herrschte fröhliche Frühschoppenatmosphäre. Kühle Getränke und leckere Würstchen, Pommes und Schnitzel sorgten für die richtige Stärkung an diesem Feiertag. Kaffee und Kuchen wurden auch reichlich angeboten und das Angebot wurde gerne von den Besuchern angenommen. Bei bester Stimmung genossen die Wachenbuchener das herrliche Wetter bis in die Abendstunden.

Die FTW sowie der Gesangsverein Vorwärts sind zufrieden und hoffen den Besucher hat es gut gefallen. Auch im nächsten Jahr wird es bestimmt wieder diese tolle Veranstaltung in Wachenbuchen geben.

Freitag, 15. Mai 2015

Heartbeatz macht Stuttgart unsicher




Am frühen Morgen des 09.05. trafen sich 13 Frauen in Frankfurt an der Kruppstraße gewappnet mit Koffern und sehr guter Laune. Das Ziel der Gruppe: Stuttgart!



Heartbeatz hatte sich in diesem Jahr für einen ganz besonderen Ausflug entschieden. Dieses Mal sollte es mit Übernachtung sein. Nach den tollen Erfolgen im vergangenen Jahr, hatten es sich die jungen Frauen verdient, ein paar schöne gemeinsame entspannte Stunden verbringen zu können. Und so ging es per Fernbus nach Stuttgart. Bereits im Bus herrschte beste Stimmung zum Nachteil einiger Mitreisenden. In Stuttgart angekommen wurde das Stuttgarter Frühlingsfest gestürmt. Die erste Achterbahn wurde auch gleich in Beschlag genommen.






Natürlich gab es auch zur Erfrischung ein kühles Blondes bzw. eine kühle Cola. Der Nachmittag wurde dann gemütlich auf dem Volksfest verbracht. Nachdem sich alle reichlich gestärkt hatten, wurden noch ein paar Fahrgeschäfte getestet. Die "Wilde Maus" und die Wasserbahn wurden lautstark von den Tänzerinnen erobert. Die ganz Mutigen trauten sich in ein sehr wildes Fahrgeschäft. In einem Propeller ging es 55 Meter in die Höhe und Kopfüber bzw. in allen Richtungen verdreht wieder nach unten. Mit wackligen Beinen kamen die Mutigen wieder heraus und manche mussten sich erst einmal setzten, bevor es ins Hotel zurückging zum Frischmachen.




Nachdem sich alle für den Abend aufgehübscht hatten, (erstaunlicherweise geht das bei Heartbeatz sehr schnell) ging es in die Innenstadt. Schnell entschied sich die Gruppe für eine mexikanische Bar. Burger, Eistee, Tacos und Burritos wurden bestellt. Im Anschluss gab es noch eine Runde Cocktails! Mit viel Gelächter, lauten fröhlichen Diskussionen und jeder Menge Unfug ging der Abend dann zu Ende und alle waren geschafft, letztlich waren alle 17 Stunden auf den Beinen.


Am nächsten Morgen ging es für die Gruppe zur Huckleberry Finn Tour. Es wartete das Stuttgarter Partyboot auf die Mädels. All you can eat and trink Angebot wurde natürlich reichlich genutzt. Und wie es sich für Tänzerinnen gehört wurde auch fleißig zur Partymusik das Tanzbein geschwungen. Schnell waren die restlichen Partyboot Passagiere begeistert und spendeten den Tänzerinnen großen Applaus.


Nach der Tour machte sich die Gruppe auf den Heimweg. Sehr erschöpft, aber auch sehr froh über die zwei tollen Tage, erreichten die jungen Frauen gegen 20.00 Uhr Frankfurt. Leider konnten nicht alle Heartbeatzler mitfahren. Aber die Daheimgebliebenen wurden stets per Bilder und Videos auf dem Laufenden gehalten. Heartbeatz hat bewiesen, dass es auch 13 Frauen auf einem Haufen schaffen, ganz ohne Zickereien viel Zeit miteinander zu verbringen. Jetzt freuen sich alle auf den Beginn des Trainings für die neue Kampagne. Dort wird dann zwar wieder hart gearbeitet, aber der Spaß kommt sicher nicht zu kurz. Eine tolle Gruppe hat sich gefunden.


Ein Dank an die Reiseleiterin Lisa, die die Tour perfekt organisiert hatte!


Zum Abschluss bleibt nur zu sagen: 13!











Sonntag, 12. April 2015

Perfekter Abschluss der Turniersaison für Heartbeatz und eyecatchers

Ein perfekter Tag! Das war das Resümee der rot-weißen Showtanzgruppen am vergangenen Samstag.
Am 11.04.2015 stand sowohl für eyecatchers als auch Heartbeatz das letzte Turnier der Saison in Altenstadt Höchst auf dem Programm.
 
eyecatchers tritt in der Kategorie Jugend an und hat bereits zwei Turniere erfolgreich absolviert. Bei ihrem ersten Turnier 2015 in Karben erreichten die jungen Tänzerinnen den dritten Platz, in Wasserlos sogar den tollen zweiten Platz. Nun sollte noch einmal die erfolgreiche Saison gebührend verabschiedet werden. eyecatchers legte wieder eine grandiosen Auftritt hin. Mit viel Witz, Temperament und Sympathie entlockten die Tänzerinnen im ganzen Saal großen Jubel. Das Teilnehmerfeld war stark und so war die Spannung zur Siegerehrung groß. Und tatsächlich war die Sensation perfekt: eyecatchers erreichte mit ihrem Tanz "It's an ant's life" den 1. Platz!!! Die Mädels hielt es nicht mehr auf den Sitzen und so sprangen alle auf ihre Stühle und feierten ihren Sieg lautstark. Als weiteres Bonbon gab es einen Publikumspreis zu vergeben. Alle anderen Tanzgruppen wählten ihre Lieblingsgruppe. Diese erhielt ebenfalls einen Pokal für den Publikumsliebling. Und kaum zu glauben, aber wahr, Publikumsliebling wurde ebenfalls eyecatchers. Spätestens jetzt flossen reichliche Freudentränen. Die Arbeit einer ganzen Saison hat sich ausgezahlt. Dieses phantastische Ergebnis ist eine ganz tolle und besondere Leistung der Tänzerinnen. Sie mussten verletzungsbedingt mehrmals ihren Tanz umstellen, davon merkte man auf der Bühne jedoch nichts. Souverän mit strahlenden Gesichtern und Professionalität überzeugten die Ameisen immer auf ganzer Länge. eyecatchers hat es sich absolut verdient! Herzlichen Glückwunsch Mädels!!!!

 
 
Nach den Freudestürmen hieß es durchatmen und vorbereiten auf das Erwachsenenturnier am Abend an dem Heartbeatz teilnahm. Heartbeatz hat ebenfalls bereits zwei Turniere erfolgreich absolviert. Sowohl in Nidderau als auch in Kaichen erreichten die "Evil Clowns" den zweiten Platz. Ziel war es, an diesen super Ergebnissen anzuknüpfen und den Tanz gebührend zu verabschieden.
Mit der letzten Startnummern in Altenstadt konnte Heartbeatz die anderen Gruppen bestaunen. Es war ein absolut gleichwertiges Teilnehmerfeld. Auf eine Platzierungsreihenfolge mochte niemand sich niemand festlegen. Als letzte Gruppe brachten die Evil Clowns den Saal dann nochmal richtig zum Kochen. Mit ihrer etwas anderen Musikauswahl, viel Dynamik, Aggression und Synchronität in naher Perfektion, überraschten die 18 Tänzerinnen das Publikum und die Jury und ernteten sogar Zugaberufe aus dem Saal.
Dann hieß es warten bis zur Siegerehrung. Und es nahte eine weitere Sensation: Heartbeatz erreichte den ersten Platz!!! Die Freude bei den Tänzerinnen und vielen mitgereisten Fans war riesig. Nach den tollen zweiten Plätzen der ersten beiden Turniere, gipfelte nun die super Saison für Heartbeatz mit dem verdienten ersten Platz. Überglücklich nahmen die Tänzerinnen den Pokal in Empfang. Aber es sollte noch nicht alles sein. Auch bei den Erwachsenen gab es einen Publikumspreis zu vergeben. Heartbeatz wurde zum Liebling des Publikums gewählt und erhielt somit auch den zweiten Pokal für den Publikumsliebling.
 

Ein unfassbares Ergebnis für die FTW! Gleich vier Siegerpokale an einem Tag! Eine super Saison für beide Gruppen geht zu Ende und es war ein absolutes perfektes Ende!

Samstag, 4. April 2015

Die Welle sponsort T-Shirts für eyecatchers

Die Welle (Jugend-und Familienhilfe Maintal) hat der Jugendshowtanzgruppe eyecatchers T-Shirts zur Verfügung gestellt. Endlich können die Mädels in einheitlichem Outfit auch außerhalb der Bühne glänzen. Die T-Shirts haben auch direkt Glück gebracht. Sie hatten nämlich bei dem Turnier am 28.03. in Wasserlos Premiere, bei dem eyecatchers den Pokal für den zweiten Platz mitnehmen durfte.


Vielen Dank an die Welle!