Sonntag, 16. Januar 2022

Absage Faschingsveranstaltungen 2022


Schweren Herzens haben wir uns aufgrund der aktuellen Pandemielage dazu entschieden, die Faschingsveranstaltungen 2022 abzusagen. 

Wir hatten lange die Hoffnung ein wenig närrische Normalität in diesem Jahr erleben zu dürfen. Allerdings lässt es die aktuelle Entwicklung leider nicht zu. Es fehlen nicht nur die großen Momente einer solchen Kampagne sondern auch die vielen kleinen Momente, die wir nur allzu gerne wieder erleben wollen und auch daran anknüpfen möchten.

Angefangen beim Dekorieren der Hellendecke, das zwar oft erprobt wurde, aber immer wieder neue Herausforderungen darstellt. Wir wollen wieder das Glitzer aus den Umkleiden aus den kleinsten Ecken putzen. Wir wollen Rückenschmerzen vom Becher aufheben haben und vor allem wollen wir auch wieder am Boden festkleben. Wir wollen Polonaisen machen und 100 Mal die Reise nach Jerusalem, abwechselnd mit Stopptanz spielen. Wir wollen 20 Mal am Abend der Technik durchgeben: ich hör nix, lauter! Wir wollen die blanke Panik spüren, wenn die Strumpfhose 5 Minuten vor dem Auftritt reißt. Es fehlen auch die Diskussionen über das Ballonnetz, deren Ausgang sowieso klar ist. Wir vermissen den Moment, wenn die Anfangs-Schläge ertönen und eins mit dem Faschingsherz werden. Wir sind schon ganz verdurstet, weil wir keinen Trinkspruch mehr hören. Was machen überhaupt Natascha, Mama Lauda und der Bier-Kapitän? Lang nix mehr gehört von denen! Wir vermissen auch den "mag nicht mehr" Sektsprudelgeschmack und wollen wieder belegte Brötchen für unsere Gäste schmieren. Mit Kaffeekannen und Krebbelzange durch die Reihen laufen, das wäre mal wieder was! Wir müssen dringend eine Rakete wieder zünden, sonst vergessen wir noch wie die funktioniert! Schunkeln genauso! Was wäre das für ein Moment, wenn wir den Applaus spüren könnten, für das was wir so sehr lieben und all unser Herzblut reinstecken. 

Und natürlich fehlt uns jeder Einzelne. Egal ob aktives Mitglied oder Besucher bei unseren Veranstaltungen. Alle sind Teil des rot-weißen Feuerwerks, was leider auch in diesem Jahr noch nicht wieder gezündet werden darf. Voller Sehnsucht nach Allem, schauen wir optimistisch nach vorne und bestellen den Hubmaster, die Ballons, die Krebbel, neue Strumpfhosen, die Konfettikanonen mit pinken Schlüsseln und natürlich üben und trainieren wir weiter für das nächste rot-weiße Feuerwerk, was folgen wird! 

Bitte bleibt gesund, vergesst das Lachen nicht, denn die nächste 5. Jahreszeit, in der wir wieder gemeinsam närrisch sein dürfen, wird kommen! Wir freuen uns drauf!  

Eure Rot-Weißen