Dienstag, 17. September 2019

Erster Platz bei der Stadtmeisterschaft Maintal im Gerätturnen 2019 – Der Übungsbetrieb nach den Ferien ist wieder am Laufen und neue Gesichter sind bei den Übungsstunden herzlich willkommen

Bereits am Sonntag 19.05. fand die jährliche Stadtmeisterschaft im Gerätturnen in der Maintalhalle in Dörnigheim statt.

Viele Turner und Turnerinnen der Maintaler Turnvereine sind in einem Geräte-4-Kampf gestartet, insgesamt waren es 203 Teilnehmer/innen. Die Geräte Boden, Sprung, Stufenbarren/Reck, Balken oder Parallelbarren wurden geturnt. Die jüngsten Turnerinnen in diesem Jahr waren gerade einmal 5 Jahre alt und es gab auch einen tollen 3-Kampf in dem die Turner/innen bis zu 27 Jahre alt waren. 

Die FTW war mit insgesamt 8 Turner/innen an den Start gegangen.
Auch dieses Jahr wurde die Stadtmeisterschaft, nun zum dritten Mal, wieder gemeinsam von allen fünf Maintaler-Turnvereinen organisiert.

Dieses Jahr wurden außerdem die Durchgänge getauscht, was bedeutete, dass morgens die jüngeren und niedrigeren P-Stufen geturnt haben und später die älteren und höheren P-Stufen. Die jungen Turnerinnen konnten dann im zweiten Durchgang den älteren zusehen oder das Betreuungsangebot mit den durch das JuZ Dörnigheim zur Verfügung gestellten Spielgeräten nutzen.

Das Zwischenprogramm wurde dieses Jahr von der Jugendshowtanzgruppe „Vivendi“ der FTD mit dem Thema Trolls, der HipHop Gruppe „Funky Fresh“ aus Groß-Umstadt und einem Flashmob, angeleitet durch die FTW, gestaltet.
Dann warteten alle auf die Ergebnisse der einzelnen Wettkämpfe und den Platzierungen der Teilnehmer/innen.  

Für die FTW platzierten sich die 8 Turner/innen auf folgenden Plätzen:
Schäfer, Emma, Vierkampf P1, 2014 und jünger, 40,5 Punkte, Platz 1
Rohrbach, Mia Sophie, Vierkampf P1, 2012, 41,1 Punkte, Platz 5
Selvi, Alara, Vierkampf P1, 2012, 38,35 Punkte, Platz 12
Schäfer, Mia, Vierkampf P3, 2010, 48,75 Punkte, Platz 1
Schmidt, Lya, Vierkampf P4, 2010 bis 2012, 52,75 Punkte, Platz 1
Schultheis, Lilli, Vierkampf P4, 2007 bis 2009,            53,15 Punkte, Platz 1
Gehlhar, Moritz, Vierkampf P1, 2010 und jünger, 41,1 Punkte, Platz 4
Taranto, Emilio, Vierkampf P2 / P3, 2008 bis 2011, 48,45 Punkte, Platz 1

Nachdem alle Wettkämpfe geehrt wurden, folgte der letzte, spannende Punkt der Stadtmeisterschaft, die Vereinswertung. 

Bisher hörte die FTW ihren Namen meist zuerst, da mit der letzten Platzierung der Vereinssieger angefangen wurde. Dieses Jahr jedoch nicht. Alle warteten gespannt auf das Ergebnis. Platz 5, nein, nicht FTW. Okay, dann musste es Platz 4 sein. Vierter Platz, nein schon wieder nicht wir. Dadurch freuten wir uns schon riesig über den dritten Platz. Aber auch beim Vorlesen von Platz 3 wurde nicht die FTW genannt. Wahnsinn, also Platz 2? Nein, auch hier wurde die FTW nicht aufgerufen.  Dann kam es: „Der diesjährige Sieger ist die Freie Turnerschaft Wachenbuchen 1924 e.V.!“
Die Freude war riesengroß und auf der Urkunde der Stadt Maintal stand tatsächlich Platz 1, FTW. Nur, wo war der Pokal? Dieser wurde leider vom letztjährigen Sieger der Vereinsmeisterschaft nicht mitgebracht. Somit begann nach der Stadtmeisterschaft die Suche nach dem Pokal. Kurz vor den Sommerferien hielten wir ihn dann erfolgreich in den Händen und konnten endlich das Siegerfoto zur Stadtmeisterschaft machen. Belohnt wurden die diesjährigen Teilnehmer/innen mit einem durch die FTW gesponserten Eis in einem Wachenbucher Eisladen. 


Das Ergebnis mit dem ersten Platz für die FTW mit nur 8 Teilnehmer/innen wurde  durch das neue Bewertungssystem, bei welchem die Turneranzahl prozentual mitberechnet wurde, möglich.

Und damit im kommenden Jahr eine Neuauflage möglich ist, wird bereits wieder eifrig trainiert. Die Übungsstunden finden am Dienstag, von 18.00Uhr bis 20.00Uhr für die Leistungsstufe P5 und höher bzw. ab Klasse 5, am Mittwoch von 15.30Uhr bis 16.45Uhr für die Leistungsstufen P3 und P4 (ca. 3. und 4. Klasse), am Mittwoch von 16.45Uhr bis 18.00Uhr (ca. 1. und 2. Klasse) sowie am Donnerstag von 16.00Uhr bis 17.00Uhr, Leistungsstufe P1, Vorschulkinder / 6 Jahre statt. Die Übungsleiterinnen und Helfer freuen sich neben den alten Gesichtern auch neue Gesichter in den jeweiligen Übungsstunden begrüßen zu dürfen.  

Außerdem bedanken wir uns bei allen Sponsoren, freiwilligen Helfern und Vereinsvertretern, die dazu beigetragen haben, dass die Stadtmeisterschaft wieder stattfinden konnte.

Bericht: Melanie Mandler-Rohrbach,
Abteilungsleiterin Turnen