Montag, 13. November 2017

Rot-Weiß-Ball 2017




Für wie viel Freude und Emotionen der Karneval sorgen kann, wurde am vergangenen Samstag deutlich. Ein sehr dankbares abdankendes Prinzenpaar übergab Krone und Zepter an ein ebenso dankbares neues Prinzenpaar. Bernd II. und Marina I. verabschiedeten sich  nach einer ganz tollen Saison sehr emotional von der Bühne. Markus I. und Jessica I. regieren die Rot-Weißen in der Kampagne 2017/2018.

Die Vorsitzende Katja Wild* durfte ein vollbesetztes Bürgerhaus begrüßen. Zusammen mit dem Debütanten Jan-Niklas Hude war Katja Wild auch Gastgeberin des Abends. 
Das Moderatoren Duo war auch die erste gelungene Premiere des Abends. Jan-Niklas Hude führte sehr charmant durch das Programm. Er vertrat seinen Vater, der noch im Prinzenumhang ausharrte. Wie Jan-Niklas später am Abend selbst feststellen konnte, entwickelte sich das Publikum zu seinen Anhängern, so dass sein Moderationsdebut nach einer Wiederholung schreit. 

Lautstark umjubelt zog die kleinste Auftrittsgarde in den Saal ein und sorgte direkt am Anfang für eines der Highlights des Abends. Die Stöpselgarde weiß eben wie man das Publikum um den Finger wickelt. Mit ganz viel Enthusiasmus, Begeisterung und noch mehr Herzlichkeit zeigten die Tänzerinnen ihren Tanz der neuen Kampagne. Für einige kleine Tänzerinnen war es der erste Auftritt auf der rot-weißen Bühne - wir freuen uns sehr und sagen "Herzlichen Willkommen im rot-weißen Mikrokosmos". Auch für die neue Trainerin der Rasselbande Tamara Hanacek war es eine Premiere. Gemeinsam mit Julia Menk, haben die beiden ihre Schützlinge wirklich toll im Griff und die Freude der kleinen Mädels zeigt, dass sie alles richtig machen. 


Die Schenkelklopper zeigten über den Abend verteilt immer wieder Sketche und sorgten somit für die komödiantischen Momente des Abends. Bernd Hude, Nicole Schick, Martin Günther-Schick, Katja Wild, Jan-Niklas Hude und zum ersten Mal dabei der Nachwuchs Redner Linus Kopetsch, schlüpften immer wieder in neue Rolle und begeisterten das Publikum. Beim gemeinsamen Stück an diesem Abend nahm die bunte Truppe das Aschenputtel Märchen auf die Schippe. Nicht nur die wunderschöne Fee sorgte für viele Lacher, sondern auch der so schöne Prinz, der seine Schönheit besonders betonte. Aschenputtel fand alles irgendwie nur "Ok" aber die hässlichen Schwestern mussten sich dennoch geschlagen geben und den so schönen Prinz ihrer Schwester überlassen. Ein sehr amüsantes Stück, das lautstark gefeiert wurde.




Die nächste Premiere feierte ShowACT. Die Musicalgruppe lässt eine alte Geschichte aus den Kindheitstagen wieder auferleben. Verzaubert von einem magischen Kindermädchen nehmen sie das Publikum mit in eine phantastische Wunderwelt mit dem Musical "Mary Poppins". Das Programm war nur ein Appetitmacher für das große Programm an den Sitzungen. Wer also genau wissen will, ob Mary Poppins es schafft die ungezogenen Kinder Banks und ihre Eltern wieder näher zusammenzubringen, kommt zu den Karnevalssitzungen, wo die Gruppe traditionell den Abend eröffnet. ShowACT begeistert nicht nur durch Tanz und Gesang, besonders die schauspielerischen Leistungen der kleinen Stars überzeugte das Publikum. Die Trainerinnen Nadine Neunemann, Celine Grabusic und Vanessa Conrad sind stolz auf ihre Zöglinge, die das offen gesagt schwierige Musical, hervorragend umsetzen. 

Eine besondere Ehre sind uns die Ehrungen der langjährigen Vereinsmitglieder. In diesem Jahr durften wir 25, 40, 50 und 60 Jahre ehren. Separater Bericht folgt.

Ein regionales Geheimnis wurde ebenso an diesem Abend gelüftet. Vor vielen Jahren gab es eine Burg in Wachenbuchen. Dies war sicher vielen bekannt. Was aber niemand weiß: Die Burg war damals von weiblichen Rittern besetzt. Mit eyecatchers geschah das Unglaubliche: Durch das Herausziehen eines Schwerts aus einem Stein erwachten am Abend des Rot-Weiß-Balls die Ritterinnen und stürmten die rot-weiße Bühne. Sie demonstrierten die Frauenpower, die einst Wachenbuchen beherrschte! Mit Hits wie "all the single ladiese" und "Girls run the world" verwandelten sich die Halbtoten in sexy Mädels. Unter der Leitung von Trainerin Sandra Rothhaupt legten die Tänzerinnen einen fulminanten Showtanz hin gespickt mit vielen akrobatischen Highlights. Wir müssen nun aufpassen, dass das Schwert nicht zurück in den Stein gesteckt wird. Schließlich wollen wir noch mehr von den hübschen Ritterinnen sehen. 
Mit Jump kündigte sich passend zum Kampagnenmotto eine Zeitreise an. Mit Rollator ausgestattet schlichen Senioren auf die Bühne. Eine akrobatische Turnshow kann man wirklich nicht von diesem Semester erwarten. Aber dann gelangen die rüstigen Opas und Omas in einen Zeitstrudel und landen wieder jung und mit voller Energie in den 80er Jahren. Passend zu dem Hit Forever Young stürmte auch noch die nächste Generation auf die Bühne. Eine tolle Idee der Showturngruppe, die akrobatische Hebungen und Pyramiden mit einer tollen Geschichte und mittreißender Musik paaren. 
Hervorzuheben ist, dass sich leider ein Turner kurz vor Auftritt den Finger gebrochen hat und leider nicht mitturnen konnte. Innerhalb einer Woche stellte Jump das Programm so um, dass sie auftreten konnten. Was eine Leistung von den Trainerinnen Melanie Mandler-Rohrbache und Katharina Kehl und den Akteuren. Wir dürfen uns auf das komplette Programm der Showturner mit voller Mannschaft dann an den Sitzungen freuen. 
Nach der Pause zog passend zum 11.11. der Karneval ein. Der 11er-Rat hatte das Prinzenpaar Bernd II. und Marina I. im Gepäck. Die Tolitäten war sichtlich angespannt, denn in Kürze mussten sie sich von Umhang, Krone und Zepter trennen. "Einmal Prinz zu sein" - davon träumte Bernd lange und machte diesen Traum im letzten Jahr für sich und seine Frau Marina wahr. Die Beiden kosteten ihre Zeit als Prinzenpaar der Rot-Weißen wahrlich aus. Mit viel Liebe, ganz viel Emotionen und noch mehr Freude genossen Bernd II. und Marina I. ihre Regentschaft. Mit einer sehr emotionalen Rede verabschiedeten sich der Prinz und seine Prinzessin vom Publikum. Man spürte deutlich wie viel ihnen der Karneval und die Menschen bedeuten und dies zeigten sie auch mit großer Dankbarkeit. Aber nicht nur das Prinzenpaar sagte Danke, auch wir müssen uns ganz herzlich für eine tolle Kampagne von Bernd II. und Marina I. bedanken. Zum Glück heißt es nur Abschied von Bernd II. und Marina I. zu nehmen. Marina und Bernd Hude bleiben uns natürlich als aktive Mitglieder im Verein erhalten. Für einen weiteren emotionalen "Danke"-Moment sorgte im Anschluss Bernd, als er sich bei seiner Frau für die tolle gemeinsame Zeit als Prinzenpaar bedankte und dies noch mit einem Blumenstrauß krönte.
Gebührend geehrt wurden auch zwei aktive Mitglieder mit dem höchsten Karnevalistischen Orden: Dem Goldenen Vlies. Gisela Heinz und Fabian Witting wurden für 15 Jahre aktive Mitgliedschaft im Karneval geehrt. Traditionell erfolgte dies durch den stellvertretenden Abteilungsleiter Manuel Rotthaupt mit einem Ritterschlag. Gisela ist einer der fleißigen Nähdamen, die für viele Gruppen stunden-, tage-, monatelang vor der Nähmaschine sitzt und das Wörtchen "Nein" einfach nicht kennt. Jeder Wunsch und jede Bitte wird von ihr erfüllt. Eine wahrer Engel, ohne den ein Verein nicht überleben kann.
Ohne Fabian und seine Kollegen könnte der Fasching bei der FTW ebenso nicht bestehen. Denn das Publikum würde nichts hören oder sehen. Fabian Witting ist Teil des Technikteams und verbringt viele Stunden vor und nach Veranstaltungen mit Aufbau- oder Abbauarbeiten. Darüber hinaus dürfen wir Fabian auch bei der Hitparade noch selbst aktiv auf der Bühne erleben.
Nun waren Zepter und Krone noch ohne Besitzer. Dies musste natürlich schnell geändert werden. So begannen die Moderatoren sich auf die Suche nach den neuen Tolitäten zu machen. Allerdings standen plötzlich drei Moderatoren auf der Bühne. Sitzungspräsident Bernd Hude war "back" und übernahm wieder das Mikrofon. Zu Recht beschwerte sich Jan-Niklas, dass es doch sein Abend sei und er ihm diesen Abend doch bitte als Moderator gönnen solle. Das Publikum gab ihm Recht, meisterte er sein Moderatoren-Debut schließlich sehr erfrischend und sympathisch. So schickten sie Bernd in den Saal auf die Suche nach dem Prinzenpaar. Die Telefonnummer lag den Moderatoren nämlich vor. Somit wählten Katja und Jan-Niklas die Nummer und das Telefon klingelte bei Zweien, die sehr nervös im Publikum Platz genommen hatten. Das Prinzenpaar stand fest: Markus und Jessica Raffling werden die Rot-Weißen in 2017/2018 regieren! Die beiden Neu-Wachenbuchener folgten dem Motto des Abends und erwiesen sich sehr dankbar, dass sie dieses Amt anvertraut bekommen. Die FTW freut sich ganz herzlich Markus und Jessica im Verein begrüßen zu dürfen. Jetzt wartet eine spannende Zeit auf die Neu-Fastnachter, Markus I. und Jessica I.

Im Anschluss folgte die nächste Premiere: Die Prinzengarde zeigte ihren neuen Tanz. Aufgrund eines Generationswechsels standen viele Tänzerinnen zum ersten Mal als Prinzengarde auf der Bühne. Und spätestens jetzt wurde klar: Die Rot-Weißen brauchen sich keine Gedanken um den Gardetanznachwuchs zu machen. Gewohnt spritzig, dynamisch und attraktiv wirbelten die Tänzerinnen über die Bühne. Nicht nur dem Prinzenpaar, zu dessen Ehren die Prinzengarde tanzte, sondern auch das Publikum war begeistert.  
Den Abend konnte nur noch eine Gruppe abrunden: Die Schoppies. Mit frischer Kölnluft, vom vorausgegangenen Schoppies Ausflug, im Gepäck, stimmten sie den Saal auf den Karneval richtig ein. Mit alten, aber auch neuen Liedern sorgten sie für beste Stimmung und sorgten für ein tanzendes und schunkelndes Publikum. Sogar die erste Polonaise 2017/2018 fand ihren Weg durch das Bürgerhaus. Beim finalen Song durften auch Markus I. und Jessica I. in die erste Reihe und mitschunkeln.

Ein emotionaler Abend ging zu Ende, der für die Rot-Weißen der Startschuss für eine tolle Kampagne war. Alle Aktive freuen sich schon wahnsinnig auf die großen Karnevalsitzungen.  Diese finden am 02.+03.02.2018 statt. Karten erhalten Sie beim Kartenvorverkauf am 18.11.2017 von 11.11-13.11 Uhr im Bürgerhaus Wachenbuchen für 14€. Dort erhalten Sie ebenfalls die Karten für die Seniorensitzung am 04.02.2018 für 8€ und den Rosenmontagsball am 12.02.2018 für 10€. Die FTW lädt sie ganz herzlich zum Fasching in Wachenbuchen ein. Markus I. und Jesssica I. und alle Rot-Weißen freuen sich darauf, Sie in ihrem rot-weißen Mikrokosmos begrüßen zu dürfen.














* in der Presse leider falsch dargestellt.