Freitag, 15. Mai 2015

Heartbeatz macht Stuttgart unsicher




Am frühen Morgen des 09.05. trafen sich 13 Frauen in Frankfurt an der Kruppstraße gewappnet mit Koffern und sehr guter Laune. Das Ziel der Gruppe: Stuttgart!



Heartbeatz hatte sich in diesem Jahr für einen ganz besonderen Ausflug entschieden. Dieses Mal sollte es mit Übernachtung sein. Nach den tollen Erfolgen im vergangenen Jahr, hatten es sich die jungen Frauen verdient, ein paar schöne gemeinsame entspannte Stunden verbringen zu können. Und so ging es per Fernbus nach Stuttgart. Bereits im Bus herrschte beste Stimmung zum Nachteil einiger Mitreisenden. In Stuttgart angekommen wurde das Stuttgarter Frühlingsfest gestürmt. Die erste Achterbahn wurde auch gleich in Beschlag genommen.






Natürlich gab es auch zur Erfrischung ein kühles Blondes bzw. eine kühle Cola. Der Nachmittag wurde dann gemütlich auf dem Volksfest verbracht. Nachdem sich alle reichlich gestärkt hatten, wurden noch ein paar Fahrgeschäfte getestet. Die "Wilde Maus" und die Wasserbahn wurden lautstark von den Tänzerinnen erobert. Die ganz Mutigen trauten sich in ein sehr wildes Fahrgeschäft. In einem Propeller ging es 55 Meter in die Höhe und Kopfüber bzw. in allen Richtungen verdreht wieder nach unten. Mit wackligen Beinen kamen die Mutigen wieder heraus und manche mussten sich erst einmal setzten, bevor es ins Hotel zurückging zum Frischmachen.




Nachdem sich alle für den Abend aufgehübscht hatten, (erstaunlicherweise geht das bei Heartbeatz sehr schnell) ging es in die Innenstadt. Schnell entschied sich die Gruppe für eine mexikanische Bar. Burger, Eistee, Tacos und Burritos wurden bestellt. Im Anschluss gab es noch eine Runde Cocktails! Mit viel Gelächter, lauten fröhlichen Diskussionen und jeder Menge Unfug ging der Abend dann zu Ende und alle waren geschafft, letztlich waren alle 17 Stunden auf den Beinen.


Am nächsten Morgen ging es für die Gruppe zur Huckleberry Finn Tour. Es wartete das Stuttgarter Partyboot auf die Mädels. All you can eat and trink Angebot wurde natürlich reichlich genutzt. Und wie es sich für Tänzerinnen gehört wurde auch fleißig zur Partymusik das Tanzbein geschwungen. Schnell waren die restlichen Partyboot Passagiere begeistert und spendeten den Tänzerinnen großen Applaus.


Nach der Tour machte sich die Gruppe auf den Heimweg. Sehr erschöpft, aber auch sehr froh über die zwei tollen Tage, erreichten die jungen Frauen gegen 20.00 Uhr Frankfurt. Leider konnten nicht alle Heartbeatzler mitfahren. Aber die Daheimgebliebenen wurden stets per Bilder und Videos auf dem Laufenden gehalten. Heartbeatz hat bewiesen, dass es auch 13 Frauen auf einem Haufen schaffen, ganz ohne Zickereien viel Zeit miteinander zu verbringen. Jetzt freuen sich alle auf den Beginn des Trainings für die neue Kampagne. Dort wird dann zwar wieder hart gearbeitet, aber der Spaß kommt sicher nicht zu kurz. Eine tolle Gruppe hat sich gefunden.


Ein Dank an die Reiseleiterin Lisa, die die Tour perfekt organisiert hatte!


Zum Abschluss bleibt nur zu sagen: 13!