Mittwoch, 2. Juli 2014

Jubiläumswochenende


Vorsitzende Corinna Witting im
Gespräch mit Christoph Degen
Am letzten Juniwochenende fanden die Veranstaltungen zum 90-jährigen der FTW im Gemeindehaus Wachenbuchen statt. Trotz einigen Wetterproblemen war das Wochenende letztlich ein toller Erfolg.

Pfarrer Helmut Müller
berichtet unterhaltsam
über die Vereinsgeschichte
Am Samstag lud die FTW zur akademischen Feier ins Gemeindehaus ein. Persönlichkeiten aus der Politik und Verbänden sowie aus befreundeten Vereinen folgten der Einladung. Nach der Begrüßungsrede der Vorsitzenden Karin Witting folgte ein "Blick von außen" durch Pfarrer Helmut Müller, der sehr unterhaltsam über die Geschichte des Vereins berichtete. Für die musikalische Unterhaltung sorgte ein Quartett des Blasorchester Wachenbuchens unter dem Namen "Quartett Spontan". Ein großer Dank geht an die Musiker des Blasorchesters sowie an Helmut Müller, die einen großen Beitrag zum Gelingen des Abends beitrugen.



Es folgten einige Ehrungen von FTW Mitgliedern durch die Verbände. Herzlichen Glückwunsch an alle Geehrten. Außerdem wurde ein Vortrag "Verein in Bildern" präsentiert. Die FTW erreichten auch viele Grußworte, unter anderem von Bürgermeister Erhard Rohrbach, Christoph Degen, ehrenamtlicher Kreisbeigeordneter, sowie von Werner Borger im Namen der Sport- und Kulturgemeinschaft. 

Quartett Spontan
Die Geehrten der 90 Jahre Feier
Die FTW bedankt sich bei allen Gästen und befreundeten Vereinen.





 
Am Sonntag wurde dann zünftig gefeiert. Allerdings wollte der Wettergott zunächst nicht mitspielen. Und so war die Stimmung am Sonntagmorgen wenig Frühschoppen tauglich. Doch die Wachenbuchener zeigten sich resistent und trotzten den Regentropfen und dunklen Wolken, so dass sich der Platz am Gemeindehaus langsam füllte. Etwas verspätet konnte der Frühschoppen dann starten, so dass das Hühnerbergquintett auch die regensichere Bühne im Gemeindehaus verließ und ihre "Bühne" direkt vor dem Gemeindehauseingang aufschlug. Mit der richtigen Musik und passenden Getränken kam die Stimmung dann auf und so schafften es die Wachenbuchener sogar die dunkle Wolken etwas zu vertreiben und die Sonne blinzelte hier und da durch.


Die Kinder der FTW konnten am Nachmittag ihre Vereinsshirts abholen und trugen sie mit Stolz von dannen. Auch die Erwachsenen-Shirts wurden verteilt und so waren viele Gäste im einheitlichen FTW Outfit unterwegs.

Mit vereinten Kräften schaffte es sie FTW am Abend gerade rechtzeitig ihre Zelte wieder einzupacken bevor Petrus wieder richtig loslegte und für einen Platzregen sorgte.


Alles in allem war der Sonntag ein gelungener Tag und wir hoffen den Gästen hat es gefallen. Ein Dank geht an das Hühnerbergquintett für die musikalische Untermalung sowie die Flexibilität in Sachen "Bühne".

Weitere Bilder der 90 Jahr-Festlichkeiten finden Sie in unserer Bildergalerie.