Mittwoch, 6. Juni 2012

Beim Männerballett ist (fast) jeder Schuss ein Treffer

Am Pfingstsonntag lud die KEWA Wachenbuchen zum Elfmeterschießen-Turnier. Für dir Rot-Weißen traten die durchtrainiertesten Gladiatoren an: 5 Fußballgötter des Wachenbüchener  Männerballetts. Die sonst so grazilen Tänzer tauschten ihre Ballettschläppchen gegen die Fußballschuhe und wollten ihre sportliche Vielseitigkeit beweisen.  


Hintere Reihe: Team "Männerballett"
Vordere Reihe: Team "Mädchen Männerballett"
Zur großen Überraschung waren sie nicht die einzigen rot weißen Karnevalisten, die die Torhüter herausforderten.  An den Start ging auch das Team: „Mädchen Männerballett“. 5 weibliche Familienmitglieder der Männerballett-Grazien,  darunter auch eine der Trainerinnen, wollten beweisen, dass auch Frauen in der Männerdomäne sportlich voll auf der Höhe sind. Nach 10 wunderschön anzusehenden Elfmetern schieden die „Mädchen“ aber leider nach der Hauptrunde aus.
Besser machten es dafür die Männer. Sie ließen den Gegnern in der Hauptrunde keine Chance und zogen souverän ins Achtelfinale ein. Trotz Anfeuerungsrufe der Fans und hartem Willen, wollte das Runde aber dann einfach nicht ins Eckige und so mussten sich die Männer einem erfahrenen Team bestehend aus KEWA Veteranen geschlagen geben.
Die Enttäuschung ist dennoch nicht allzu groß. Die Freude über einen schönen gemeinsamen Nachmittag überwiegt. Das Männerballett hat wieder einmal bewiesen, dass es einfach für jeden Spaß zu haben ist!